Wolfgang Fierek

Rocket Shotz 11

Der Schauspieler und Sänger wurde am 9.Dezember 1950 in Ottobrunn bei München geboren.

 

Wolfgang Fiereks Eltern und Bruder Dieter waren Heimatvertriebene aus Oberschlesien, die sich in Bayern niederließen.

Wolfgang Fierek machte nach der Schule eine Lehre als Feinmechaniker und arbeitete kurzzeitig in diesem Beruf. Ab 1970 war er vier Jahre als Zeitsoldat bei der Bundeswehr. Danach jobbte er als Lkw-Fahrer, Kellner und als DJ in München.

 

Durch die Bekanntschaft mit dem Münchner Filmemacher Klaus Lemke kam er 1977 zur Schauspielerei, obwohl er nie eine Schauspielschule besucht hatte. Sein erster Film hieß Idole mit Cleo Kretschmer. Für den Film Amore aus dem Jahr 1979 erhielt er den Adolf-Grimme-Preis. Ab 1983 spielte Fierek in mehreren Fernsehserien. Zunächst in Helmut Dietls KultserieMonaco Franze, später in der SerieSchloßherren.Danach spielte er inZwei Münchner in Hamburg(ZDF) und schließlich ab 1992 für Sat.1 in Ein Bayer auf Rügen, wo Fierek die Titelrolle bis 1995 mehr als 80 Mal verkörperte.

 

1996 präsentierte Fierek als Moderator die UnterhaltungsreiheWauim Bayerischen Fernsehen. Dann folgten die ZDF-Serien TierarztDr. Engel und Zwei Männer am Herd. Neben seinen Serien drehte Fierek auch weiterhin Filme. Ferner hat er sich auch als Schlagersänger einen Namen gemacht. Sein größter Hit war der von Bernd Meinunger und Hanne Haller geschriebene TitelResi, i hol di mit mei’m Traktor ab.

Im Jahr 1994 heiratete er die Malerin Djamila Mendil (* 1966) nach einem strengen Ritual der Sioux-Indianer im US-Bundesstaat South Dakota. Nach dieser indianischen Hochzeit wurde er zu einem Ehrenindianer der Sioux ernannt.

 

Fierek, der ein leidenschaftlicher Harley-Davidson-Fahrer ist, wurde am 24. April 2003 ohne eigenes Verschulden in einen Unfall verwickelt, bei dem er schwer verletzt wurde. Seine Erfahrungen nach diesem Unfall hat Fierek in dem Buch „Mit der Harley an der Himmelspforte“ niedergeschrieben. In dieser Zeit war er auch einige Jahre Namensgeber und Mitinhaber eines Münchner Harley-Händlers.

 

Ab dem 8. November 2013 ist Wolfgang Fierek in der neuen BR-SerieHammer & Sichlwieder im deutschen Fernsehen zu sehen. Am 26. Februar 2015 stellte er im Hard Rock Café München sein am folgenden Tag erschienenes Album Sweet Home Bavaria vor, das er 2014 mit dem Produzenten Harold Faltermeyer aufgenommen hatte.

 

Seit 1979 ist Wolfgang Fierek großer USA-Fan.

Seit 40 Jahren zieht es ihn immer wieder dort hin , in diesen wie er sagt „unglaublich schönen Kontinent“. Deswegen hat er begonnen, Harley-Touren zu organisieren- seine „Freedom-Tours“.

 

Dieses gewaltige, atemberaubende Land , mit einer Harley zu durchqueren ist und bleibt ein unvergessliches Erlebnis. Der amerikanische Mittelwesten z.B., mit all seinen geographischen Highlights, ein wahres Eldorado für uns Biker.Kalifornien , Arizona , Utah , Nevada , New Mexico , Colorado , ein scheinbar nie endendes Erlebnis“, so der Biker-Fan.

Wolfgang Fierek lebt abwechselnd in USA und bei München.

 

https://www.wolfgangfierek.de/

https://www.fiereksfreedomtours.de/

 



OTRA Super Pics 4